Montag, Juli 6NachRusslandReisen.de

10 Gründe, warum Sie nach Russland reisen sollten


1. Russland ist riesig! Mit ca. 17.100.000 km² ist Russland flächenmäßig mit Abstand das größte Land der Welt und ist dabei fast doppelt so groß wie ganz Europa. Wenn man mal auf dem Landweg unterwegs ist, zum Beispiel mit dem Zug oder dem mit Auto, merkt man erst wie langläufig dieses Land ist. Von Westen nach Osten erstreckt sich Russland auf einer Gesamtlänge von 9000 Kilometern. Das bedeutet außerdem, dass es insgesamt 11 Zeitzonen gibt, mit jeweils 1 Stunde Zeitunterschied.

2. Russische Städte sind wunderschön. Waren Sie schon mal in Moskau, St. Petersburg oder in Kasan? Wenn nicht haben Sie wirklich etwas verpasst. An Schönheit sind diese Städte kaum zu übertreffen. Ob der Rote Platz in Moskau, das Eremitage in St. Petersburg oder die Kul Sharif Mosque in Kasan; alles Sehenswürdigkeiten die man mal gesehen haben sollte. Doch nicht nur die Hauptstädte sind einen Besuch wert. Auch unbekanntere Städte wie Rostow, nordöstlich von Moskau, Omsk in Sibirien oder Sotschi am Schwarzen Meer lohnen sich zu besuchen. Es erwarten Sie wunderschöne Kirchen, prachtvolle Promenaden, einzigartige Einkaufsmöglichkeiten und eine außergewöhnliche Landschaft.

3. Sie bekommen viel für Ihr Geld. Wenn man mit Euro nach Russland reist sind die Preise für viele Produkte und Dienstleistungen nach wie vor sehr attraktiv. Bedenkt man, dass das Durchschnittseinkommen pro Einwohner bei ca. €860 liegt, versteht man auch warum das so ist. Gerade die Preise für Essen und Trinken laden förmlich zu vielen Restaurantbesuchen ein.

4. Viele Wege führen nach Russland. Obwohl das Land so weit entfernt liegt (ca. 1.800 km von Berlin nach Moskau), ist die Anreise doch so vielfältig wie in kaum ein anderes Land. Die wohl einfachste und auch günstigste Art nach Russland zu kommen ist nach wie vor das Flugzeug. Viele internationale Airlines fliegen von Deutschland aus die wichtigsten russischen Flughäfen an, unter Anderem Air Berlin, Lufthansa, British Airways, Air France uvm. Doch auch russische Fluggesellschaften bieten eine willkommene Abwechslung und lassen die Vorfreude bereits im Flugzeug steigen. Die bekanntesten sind hier wohl Aeroflot und S7. Doch es muss nicht immer das Flugzeug sein. Eine sehr interessante Alternative dazu bietet die Reise mit dem Zug. Für bereits knapp €250 kann man den Nachtzug von Berlin nach Moskau nehmen. Dieser fährt zwar 27 Stunden, doch die Reise selbst ist schon ein Erlebnis. Sie beginnt morgens gegen 7 Uhr am Berliner Hauptbahnhof, führt erst durch Polen und dann durch Weißrussland und gegen 9:30 Uhr am nächsten Tag kommt man gut ausgeschlafen in Moskau an.

5. Viele Einwohner sprechen Deutsch. In Russland leben schätzungsweise ca. 600.000 Deutsche. Die meisten von ihnen sind die sogenannten Russlanddeutschen, die historisch bedingt schon seit vielen Generationen in Russland leben. Doch auch immer mehr Ausländer zieht es nach Russland, da die Wirtschaft immer weiter wächst und sich internationale Unternehmen Fach Spezialisten aus anderen Ländern nach Russland holen. Auch viele deutsche Unternehmen haben mittlerweile einen Sitz in Russland, unter Anderem VW, Siemens, LIEBHERR, Otto oder SAP. Die Chance einen deutschsprechenden Landsmann auf den russischen Straßen zu treffen sind also relativ hoch. In Moskau gibt es sogar eine russische Zeitung (http://mdz-moskau.eu/), die es immer hin auf eine vierzehntägige Auflage von 25.000 Exemplaren bringt.

6. Die Winter in Russland sind herrlich. In vielen Teilen von Russland fällt der erste Schnee bereits Anfang November und das Winterwetter hält dann permanent bis Mitte April so an. Und mit Winter ist ein richtiger Winter gemeint, mit so dicken Schneeflocken, die die Städte in eine unendlich weiße Pracht verwandeln. Da kommt es auch schon mal vor, dass es wochenlang schneit, ohne aufzuhören und ohne ein Ende in Sicht. Die Kinder freut das natürlich, denn für sie gehören der viele Schnee und die angenehme Kälte zum alltäglichen Leben dazu. Da wird direkt der Schlitten ausgepackt und so geht es dann in die Schule und in den Kindergarten. Auch für die Erwachsenen ist das Winterwetter kein großes Drama, wie es ja teilweise hierzulande der Fall ist, dass das komplette Verkehrssystem zusammenbricht, sollte der Schneepegel eine gewisse Grenze übersteigen. Zum Stadtbild gehört dann dass die Babuschkas mit ihren riesigen Schneeschaufeln die Straßen und Gehwege freischaufeln,

7. Moskau hat die schönsten U-Bahnhöfe. Die Moskauer Metro ist im Vergleich zu anderen Weltmetropolen eine wahre Schönheit. Besonders die Stationen Majakowskaj, Komsomolskaja und Arbatskajabieten eine faszinierende Kulisse für Millionen von Reisenden jeden Tag. Man sollte ab und zu einen Blick nach oben an die Decken der Stationen werfen, um die ganze Pracht zu sehen, denn diese sind meist besonders schön. Doch die Moskauer Metro ist nicht nur prachtvoll, sondern auch sehr pünktlich und zuverlässig und darüber hinaus noch sehr günstig. Ein Universalticket kostet lediglich 50 Rubel, was umgerechnet ca. 0,69 Euro sind. Außerdem sind die U-Bahnhöfe alle sehr sicher, da sich auf allen Station Überwachungskameras befinden, Erste-Hilfe-Zimmer sowie eine Polizeistation. Zwar merkt man spätestens beim vielen Treppensteigen, dass die Moskauer Metro schon über 80 Jahre alt ist, doch dafür muss man meist nie länger als 90 Sekunden auf die nächste Bahn warten.

8. Russisches Essen ist eine Reise wert! Haben Sie schon mal Hering im Pelzmantel, Blinis oder Pelmeni gegessen? Wenn nicht, sollten Sie das auf jeden Fall mal in Russland nachholen. Es gibt kaum ein Café oder Restaurant wo Sie die traditionellen Gerichte nicht finden werden, denn es sind, neben vielen weiteren, Russlands Leibspeisen. Die Russische Küche ist stark geprägt durch Teigspeisen, Salate, Fisch und Fleisch und natürlich der Russische Wodka, der zu einem guten Essen nicht fehlen darf.

9. Russlands Kirchen sind wunderschön. Alleine in und um Moskau gibt es mehr als 300 Kirchen und Kathedralen, von denen die ältesten aus dem 15. Jahrhundert stammen. Die meisten dieser Gotteshäuser sind Russisch-Orthodox, die eine ganz eigene Atmosphäre im Inneren der Kirche haben. Die Wände sind prachtvoll mit Gemälden von Ikonen geschmückt, vor denen zahlreiche Kerzen brennen, die für die Gebete angezündet werden. Frauen tragen traditionell ein Kopftuch, das ist jedoch keine zwingende Pflicht. Fast alle Kirchen sind auch für Besucher geöffnet, auch wenn man nicht zum Beten kommt, sondern lediglich die Ruhe und die göttliche Nähe sucht. Einen Besuch ist der Gang in eines dieser vielen Gotteshäuser auf jeden Fall wert, ob in Moskau oder auch in jeder anderen Russischen Stadt.

10. Russland ist anders, als viele denken. Leider haben viele Menschen ein ganz falsches Bild von Russland, den Russischen Einwohnern und dem Leben in diesem einzigartigen Land. Dieser Eindruck wird meist durch die vielen westlichen Medien geschürt, doch die Realität sieht in Wirklichkeit ganz anders aus. Es ist ein sehr weltoffenes Land, mit einer herzlichen Gastgebermentalität. Gerade die Metropolen Moskau und St. Petersburg bieten ein sehr internationales Flair. Und das verbunden mit der russischen Kultur, dem typisch russischen Stadtbild und einer Herzlichkeit, die man nur aus der eigenen Familie kennt, lässt einen sich förmlich in das Land und die Menschen verlieben. War man einmal in Russland, möchte man immer wieder kommen. Die Russische Liebe ist stark, und wird man einmal von ihr eingenommen, so lässt sie einen nicht mehr los!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.