Montag, April 12NachRusslandReisen.de
Shadow

Russland startet die erste Impfwelle


Am Wochenende vom 10/11. Dezember gab es bereits 25.000 Impfungen. Damit ist Russland eines der ersten Länder der Welt, das seine Bevölkerung in großem Umfang gegen die Lungenkrankheit Covid-19 impfen lässt. Der Impfstoff wurde an Mitarbeiter des Bildungs-, Gesundheits- und Sozialwesens ausgegeben.

Der TV-Sender Rossiya 24 zeigte, wie riesige Kühltaschen mit der Aufschrift „Sputnik V“ per Flugzeug in andere Teile des riesigen Landes gebracht wurden. In anderen Regionen werden in den nächsten Tagen Massenimpfungen beginnen. Sie sind kostenlos und freiwillig. Zunächst dürfen sich aber nur Menschen zwischen 18 und 60 Jahren impfen lassen. Geimpft werden kann jeder, der aufgrund seines Berufes viel Kontakt zu anderen Menschen hat und damit einem besonderen Risiko ausgesetzt ist. Auch Soldaten bekommen die Spritze. Wie bei uns ist eine zweite Injektion nach 21 Tagen erforderlich.

In der größten Stadt Europas mit offiziell zwölf Millionen Einwohnern hatten sich am Samstag Tausende für die Einführung angemeldet. Bürgermeister Sergej Sobjanin gab die Zahl der bisher Geimpften am Sonntagmittag mit 25.000 an. Insgesamt sollen in Moskau bis zu sieben Millionen Menschen geimpft werden.

Wasser auf die Mühlräder15 der Impfgegner ist allerdings, dass sich Präsident Wladimir Putin noch nicht hat impfen lassen.

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.